Grußwort Bürgermeister Lohsa

Sehr geehrte Sportlerinnen und Sportler, liebe Freunde des Triathlons, werte Gäste aus nah und fern,

wie sagte der schottische Philosoph und Historiker Thomas Carlyle – „Ausdauer ist konzentrierte Geduld“. Ausdauer bringen Sie, liebe Teilnehmer des 27. Knappenman Triathlon, sicher mit. In diesem Sinne möchte ich Sie zum traditionellen Knappenman am Dreiweiberner See in der Gemeinde Lohsa ganz herzlich willkommen heißen.

Der Knappenman ist für unsere Region ein wichtiges sportliches Highlight und fügt sich prima in die Region mit ihren vielen Seen und Rad-/ Laufwegen ein. Dank der großen Attraktivität dieser Wettbewerbe sowie dem beständigen Engagement des Sportbund Lausitzer Seenland hat sich die Veranstaltung inzwischen nicht nur einen festen Platz im Sportkalender erobert, sondern auch bundesweit einen Namen gemacht. Die großen Erfolge sowie das positive Echo der vergangenen Jahre haben uns motiviert an dieser Tradition festhalten zu wollen und darüber hinaus die Qualität dieser Sportveranstaltung stetig zu verbessern. Mit der Qualitätsstufe der Ironmandistanz wird es zunehmend interessanter nicht nur für nationale sondern auch für internationale Teilnehmer. Damit gelingt es uns mit bzw. durch den Sport Menschen und Kulturen zu verbinden.

Triathlon – das ist das Synonym für die Kombination der drei beliebtesten Ausdauersportarten: Schwimmen, Radfahren und Laufen.

Es ist eine Ausdauersportart, die von jedem in den unterschiedlichsten Leistungsgruppen und auf verschiedenen Distanzen betrieben werden kann. Ein Sport, der naturverbunden und umweltfreundlich ist und eine Möglichkeit, die eigenen Leistungsgrenzen auszutesten.

Auch immer mehr Zuschauer lassen sich vom Triathlon faszinieren. Dabei ist es die Kombination aus Schwimmen, Radfahren und Laufen, welche diesen Wettkampf so spannend gestaltet. Und es ist diese Mischung aus extremer Belastung und Schnelligkeit der Sportlerinnen und Sportler, welche unter den Zuschauern für großes Interesse und Anerkennung sorgt.

Auch in diesem Jahr wird wieder ein breites Teilnehmerfeld – vom Freizeittriathleten bis zum Profisportler – die Zuschauerinnen und Zuschauer begeistern. Die anspruchsvolle Kombination der verschiedenen Disziplinen Schwimmen, Laufen und Radfahren schafft dabei eine faszinierende Atmosphäre und ist vielleicht Anreiz für viele, sich den besonderen Anforderungen dieser Sportart selbst einmal zu stellen und zur großen Familie der Triathleten dazuzugehören. Längst hat es sich unter Triathleten herumgesprochen, dass der Knappenman durch seine perfekte Organisation und seine Austragungsstätten bestmögliche Wettkampfbedingungen bietet. Dafür gilt mein Dank dem fleißigen Organisationsteam, allen Ehrenamtlichen, die an der Vorbereitung dieses großen Ereignisses mitwirken, ebenso den Sponsoren; denn ohne freiwillige Helfer und großzügige Unterstützer ist so eine Sportveranstaltung kaum auf die Beine zu stellen.

Wir sind stolz, dass wir einen solchen sportlichen Anziehungspunkt vorweisen können, der nicht nur die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Lohsa, sondern auch viele Besucher und Fans von außerhalb an die Strecke lockt.

Alle Sportbegeisterten sind für das Wochenende am 29. und 30. August 2015 herzlich an den Dreiweiberner See eingeladen. Wir bemühen uns, dass alle beteiligten Sportler zufriedenstellende Bedingungen vorfinden werden.

Allen Beteiligten und den Teilnehmern aus Nah und Fern wünsche ich eine gute Vorbereitungszeit sowie günstige Witterungsverhältnisse für ein erfolgreiches „Finishen“.
Den Fans, Zuschauern und Gästen der Region spannende und mitreißende Wettkämpfe!

Sportliche Grüße,

Ihr
Udo Witschas, MBA
Bürgermeister

Liebe Triathleten,

leider ändern sich die Dinge manchmal relativ schnell und kurzfristig.
In den letzten eineinhalb Jahren wurden Teilbereiche des Sports in
Hoyerswerda auf den Prüfstand gestellt – mit drastischen Konsequenzen für
uns als Sportbund Lausitzer Seenland – Hoyerswerda e.V., dem Ausrichter des
schnellen Triathlons im Lausitzer Seenland.

Kurzum wir müssen den 34. Sparkassen KnappenMan leider absagen.

Die bereits geleistete Teilnehmergebühr wird euch selbstverständlich zu 100%
erstattet. Für besondere Anliegen wendet euch bitte direkt an uns.
Wir sind unendlich traurig darüber, dass wir die Pandemie überstanden haben
und uns nun andere Gründe zu einer Absage zwingen.
Danken möchten wir allen Sponsoren, Partnern, Unterstützern, Helfern und
Teilnehmern sowie der Gemeinde Lohsa und des Landkreises Bautzen für 33
wundervolle Jahre.

Das Präsidium des Sportbundes Lausitzer Seenland – Hoyerswerda e.V.